Zahlen und Fakten

72vollstationäre Pflegeplätze

48 Einzel- und 12 Doppelzimmer

6 eingestreute Plätze zur Kurzzeitpflege

Alle Infos anzeigen

UNSER WÄSCHESERVICE

Gern übernehmen wir die Reinigung der persönlichen Wäsche und Kleidung unserer Bewohnerinnen und Bewohner in der hauseigenen Wäscherei des SZ Kennedypark, soweit sie maschinenwaschbar und Trockner geeignet ist. Bettwäsche, Handtücher, Waschhandschuhe und Kleiderschutz werden von uns zur Verfügung gestellt, können auf Wunsch aber auch mitgebracht werden. Aus hygienischen Gründen wenden wir ausschließlich desinfizierende Waschprogramme an.

 

Wäschebedarf

Krankheit und ihre Folgen verursachen bei einzelnen Bewohnerinnen und Bewohnern einen erhöhten Wäschebedarf. Des Weiteren ist die Wäsche in unserem Zentrum länger unterwegs, als sie es aus Ihrem privaten Bereich kennen. Um immer ausreichend Wäsche vorrätig zu haben, kalkulieren Sie daher bitte einen durchschnittlichen Wäscherücklauf von max. sieben Kalendertagen ein.

 
Einkaufstipps für Ihre Wäsche


Damit alle Bewohnerinnen und Bewohner lange Freude an ihrer Wäsche haben, bitten wir Sie, schon beim Einkauf auf Folgendes zu achten:

Die Leibwäsche sollte aus 100 % Baumwolle bestehen, kochfest und waschbar bei 95° Celsius sowie Trockner geeignet sein. Achten Sie beim Einkauf bitte auf die Größe (Baumwolltextilien laufen um ca. 5 - 8 % ein).

Die Nachtwäsche sollte bei 60° Celsius waschbar und Trockner geeignet sein.

Die Oberbekleidung bitte bei 40° Celsius waschbar und ebenfalls Trockner geeignet.

Textilien aus Wolle oder Seide bzw. Mischungen dieser Fasern können in unserer Wäscherei nur bedingt gewaschen werden. Es besteht die Gefahr, das Beschädigungen an den Wäschestücken auftreten.

Bekleidung, die nur für die chemische Reinigung geeignet ist, können wir leider nicht annehmen. Verzichten Sie möglichst beim Einkauf auf die benannte Bekleidung.

 
Wäschekennzeichnung

Um Verwechslungen vorzubeugen, ist eine Kennzeichnung der persönlichen Wäschestücke nötig. Unsere Wäscherei erledigt das für Sie und kennzeichnet die Bekleidungsstücke mit Vor- und Zunamen. Dies geschieht maschinell und kann bei empfindlichen Materialien zu einem leichten Glanz im Bereich des Kennzeichens auf der Oberfläche führen. Achten Sie bitte darauf, dass im Laufe Ihres Aufenthaltes neue Wäschestücke erst gekennzeichnet werden müssen, bevor sie in den Wäschekreislauf gelangen.

Das Verfahren der Wäschekennzeichnung übernehmen wir kostenlos für Sie.

 

Defekte/Verschleiß von Wäsche

Durch häufiges Waschen und die Bearbeitung in gewerblichen Maschinen, kommt es zu einem schnelleren Verschleiß der Wäsche, als Sie es aus Ihrem Privathaushalt kennen. Kleine Instandsetzungen, wie Knöpfe und Säume annähen, übernehmen wir gern für Sie, jedoch können wir keine größeren Reparaturen, wie Reißverschlüsse einnähen, oder Änderungen vornehmen.

 

Wäscheverlust

Sollten Sie einmal ein Kleidungsstück vermissen, fragen Sie bitte möglichst umgehend die Mitarbeiter*innen der hausinternen Wäscherei, diese können Ihnen hoffentlich weiter helfen.

 

Kurzzeitpflegegäste

Auf Wunsch waschen wir auch die Bekleidung unserer Kurzzeitpflegegäste. Hier ist es nicht zwingend erforderlich, dass die Teile gekennzeichnet sind. Unsere Mitarbeiter*innen sammeln die Wäsche separat ein und geben diese in unserer Wäscherei ab. Der Rücklauf der sauberen Wäsche erfolgt durch unsere Wäscherei. Diese liefert die Wäsche direkt in das jeweilige Bewohnerzimmer.

Nach oben